Der Schüleraustausch 2007 mit dem Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pilisvörösvár (Ungarn)


Auch dieses Jahr besuchten uns wieder für zehn Tage achtzehn ungarische Schülerinnen und Schüler sowie zwei Betreuerinnen aus Pilisvörösvár bei Budapest.

Der Besuch lief in diesem Jahr unter dem Thema "Die Wirtschaft im Westerwald früher und heute". Neben dem "normalen" Unterrichtsalltag wurden verschiedene Exkursionen durchgeführt. Z.B. erfuhren die Schüler beim Besuch der Grube Bindweide in Steinebach/Sieg, wie man früher im Westerwald gearbeitet hat. Eine Führung durch die Westerwald-Brauerei in Hachenburg zeigte Ihnen, wie ein moderner Industriebetrieb funktioniert.

Der Gegenbesuch der deutschen Schüler (der Klassen 8 bis 10) wird im September stattfinden. Der ungarische Schulleiter, Zoltan Guth, hat zudem für ein Wochenende im Juni eine Gruppe unserer Lehrer eingeladen, um die Bedeutung des Austausches auch der Lehrerschaft auf beiden Seiten bekannter zu machen.

Im Friedrich-Schiller Gymnasium Pilisvörösvár wird zweisprachig unterrichtet.



Austauschschüler und -partner 2007


Die meisten ungarischen Schüler sprechen daher ausreichend deutsch, so dass es keine sprachlichen Probleme gibt. In allen Jahren waren die teilnehmenden Schüler von der Gastfreundschaft der ungarischen Familien und dem Erfahrungswert des Austausches begeistert. Die Bilanz nach dem sechsjährigen Bestehen auf Seiten der Schüler, der Familien und der Betreuer ist in Deutschland wie in Ungarn sehr positiv.

Wir bedanken uns, auch im Namen der Schule, herzlich bei den Sponsoren, die es auch dieses Jahr wieder ermöglicht haben, den Austausch niveauvoll und preisgünstig zu gestalten, der Kreisverwaltung Altenkirchen, dem Förderverein des Westerwald-Gymnasiums, dem Pädagogischen Austauschdienst in Bonn, der ADD in Trier sowie der Westerwaldbank in Altenkirchen.

Wir bedanken uns auch bei der Schulleitung und den Sekretärinnen für die organisatorische Unterstützung unserer Arbeit.

Josef Kiss und Markus Mendel


Stand: 06.06.2007

|Vorherige Seite:
|Nächste Seite:$nextpage.menu_text