Klassenfahrt der 6.2 und 6.3 nach Pirmasens



Vom 11.09. bis zum 13.09.2023 fand die Klassenfahrt der Klasse 6.3, begleitet von Torsten Becher und Alexandra Althof, sowie der Klasse 6.2, begleitet von Carina Lehnert und Sebastian Leins nach Pirmasens statt.
Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Wetter verbrachten sie drei aufregende Tage in einer der modernsten Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz.

Nach der Ankunft in der Jugendherberge waren alle von der Ausstattung und dem freundlichen Personal begeistert. Es ging dann direkt los mit einer Stadtrallye: In kleinen Teams erkundeten die Schülerinnen und Schüler mit Stadtplan und Stationenliste Pirmasens und lernten nicht nur die Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Schlossbrunnen, den Schusterbrunnen, die Vogeltreppe, den Exerzierplatz und den Pirmasenser Drehstein, sondern auch Interessantes zur Geschichte von Pirmasens kennen.
Am Abend ging es dann in die Indoor-Spielewelt der Jugendherberge. Auf einer Fläche von über 400 Quadratmetern standen viele actiongeladene und abwechslungsreiche Spielgeräte zur Auswahl. Und so spielten verschiedene Teams Fußball, Basketball, Tischtennis, Kicker und Air-Hockey, was die Klassengemeinschaft enorm stärkte.

Am zweiten Tag stand ein Besuch des Dynamikums, eines interaktiven Museums der Naturwissenschaften, auf dem Programm. Mit spannenden Experimenten untersuchten die Schülerinnen und Schüler Phänomene aus den Bereichen Biomechanik, Physik und Technik, die sie hier hautnah erleben konnten. Nachmittags stellten die Schülerinnen und Schüler in malerischer Umgebung im Strecktalpark ihre Geschicklichkeit und Genauigkeit beim Diskgolfturnier unter Beweis. Die Außengeräte des Dynamikums, wie z. B. eine Riesenschaukel, wurden für weitere naturwissenschaftliche Experimente genutzt und auf dem Beachvolleyballfeld sowie dem Streetballfeld maßen die Schülerinnen und Schüler ihre Kräfte. Dabei hatten auch die Lehrkräfte sehr viel Spaß.
Abends gab es dann die Möglichkeit, entweder in einem eigens für die Klassen hergerichteten Discoraum in der Jugendherberge zu tanzen und zu feiern oder sich erneut in der Indoor-Spielewelt auszupowern.

Am letzten Tag der Klassenfahrt erkundeten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die Fußgängerzone von Pirmasens. Viele nutzten die Gelegenheit, Souvenirs zu kaufen und die entspannte Atmosphäre der Stadt zu genießen. Mit vielen neuen Eindrücken und Erinnerungen im Gepäck traten dann am Mittag alle die Heimreise nach Altenkirchen an.


Nach oben scrollen