Sommerkonzert – Klasse wir singen! und die Bläserklassen


 

Das diesjährige Sommerkonzert unserer Chor- und BläserKlassen sowie „Milena Lenz & Band“ im Pausenhof unserer Schule war ein voller Erfolg

„Klasse! Wir singen“ war nicht nur das Eröffnungslied des diesjährigen Sommerkonzerts, sondern auch das Motto des Abends: „Mitsingen“, „Mitmusizieren“ und „Mittanzen“.
Nach der Eröffnung durch die Chorklassen spielten unsere BläserKlassen zum einen „Let‘s Play“ und „Bruder Jakob“. Während Marco Lichtenthäler, Leiter der BläserKlassen und Moderator des Konzerts, bei letzterem Lied alle Konzertbesucher auforderte, das weltweit bekannte Kinderlied aus dem 18. Jahrhundert in ihrer Muttersprache mitzusingen, und im Schulhof ein „sprachvielfältiges Einheitsgefühl“ erzeugte, überließ er das Dirigieren für diesen Song Schulleiter Heiko Schnare, der überrascht, aber gekonnt einsprang, denn Lichtenthäler selbst musste zur Begleitung ans Schlagzeug.
Kaum hatte Schulleiter Schnare wieder im Publikum Platz genommen, folgte  „Siyahamba“, einem afrikanischen Lied, das nächste Mitmachlied: Die Chorklassen eröffneten es begeistert singend und fröhlich tanzend zunächst auf der Bühne, um dann in Form einer Polonaise durchs Publikum zu ziehen und Mitmachwillige einzusammeln.
Weitere Lieder, die die Chorklassen unter Leitung der Musiklehrerinnen Justina Lisson, Teresa Kopczynski und Katrin Schiwietz sangen, waren „Nach dieser Erde“ und „Believer“, sanfte und ruhigere Töne, die im Kontrast zum weiteren Beitrag der BläserKlassen „Wenn der Elefant in die Disco geht“ standen. Entsprechend des Mottos des Abends forderte Marco Lichtenthäler bei diesem Lied Jens Köhler auf, der als BläserKlassenleiter der RS+ in Hachenburg als interessierter Zuschauer im Publikum weilte, die Schülerinnen und Schüler spontan am Schlagzeug zu unterstützen.
Gleich drei weitere Lehrerinnen und Lehrer mussten ihr musikalisches Können bei „Ich bin a Musikante“ unter Beweis stellen. Während Kim Ramseger an der Trommel und Alexander Stahl am Becken den Rhythmus schlugen, dirigierte Stephan Schmidt die Chor- und BläserKlassen, Marco Lichtenthäler selbst spielte wieder das Schlagzeug. Eine riesige Gaudi für alle!
Die anschließende Pause hatten sich alle nach diesen begeisternden Auftritten verdient. Für das leibliche Wohl sorgten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12, die Getränke und Bretzeln sowie Eis verkauften, das beim warmen Sommerwetter der Verkaufsrenner war.

Das Motto des Abends galt auch im zweiten Teil des Sommerkonzerts: „Sing mit Mille“. Milena „Mille“ Lenz, frühere Schülerin unserer Schule (Abitur 2004), sorgte dafür, dass das Publikum ihre Sitzplätze verließ und klatschend, wippend und singend zu einem großen Background-Chor für sie und ihre Band wurde.
Begeistert erzeugte das Publikum Soundgeräusche zu „The Lion sleeps tonight“ oder zu „Viva la Vida“, sang enthusiastisch mit bei „Ein Hoch auf uns“, „Eine von 80 Millionen“, „Wonderwall“ oder „Que sera“. Ihre musikalische Vielfältigkeit stellte die Band nicht nur mit weiteren Pop- und Rock-Songs und Karnevalslieder („Kölsche Jung“) unter Beweis, sondern reagierte auch auf einen Musikwunsch unserer Fünftklässler und spielte das Titellied von „Paw Patrol“. Die Herzen unsrer Schülerinnen und Schüler flogen „Mille & Band“ zu.

Der emotionale Höhepunkt des Sommerkonzerts war der gemeinsame Auftritt der Chor- und BläserKlassen mit Milena Lenz und ihrer Band. Das Lied „Komet“ von Udo Lindenberg und Apache 207 hatte Milena Lenz in einem Musik-Workshop am Nachmittag mit unserer Schülerinnen und Schülern eingeübt.
Mit tosendem Applaus und stehenden Ovationen wurden Milena Lenz & Band und unsere Chor- und BläserKlassen vom Publikum gefeiert. Als Zugabe spielten und sangen alle gemeinsam „Hallelujah“ von Leonard Cohen.

Das Sommerkonzert war ein rundum gelungener Abend für alle Gäste und vor allem, auch für alle Eltern und ihre Kinder, die nach dem Konzert überglücklich und stolz ihren Erfolg feierten.
Unser herzlicher Dank gilt Milena Lenz und ihrer Band, unseren Chor- und BläserKlassen und ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie allen anderen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.  

 


Nach oben scrollen