Start/Neuigkeiten

———–

  • Montag kein Nachmittagsunterricht

    Montag, 26.2.24, findet aufgrund der Zeugniskonferenz der 13er kein Nachmittagsunterricht statt.
    Der Bläserklassenunterricht aber findet statt.

  • Kooperative Skiexkursion nach Natz in Südtirol

    Am frühen Morgen des 17. Februar begann die kooperative Skiexkursion der August-Sander-Schule und des Westerwald-Gymnasiums. Pünktlich um 8 Uhr konnte der Bus beladen werden. Leider fiel kurzfristig eine Schülerin krankheitsbedingt aus, sodass insgesamt 66 Personen die Fahrt in Richtung Südtirol antraten. Die ersten Stunden war man noch gut im Zeitplan. Dieser wurde jedoch am Fernpass komplett über den Haufen geworfen und durch “Blockabfertigung“ war man fast vier Stunden im Stau bzw. kam nur schleppend voran. In der Pension in Natz trafen wir somit erst um ca. 23 Uhr ein und wurden dennoch freundlich begrüßt und bekamen sogar noch ein Abendessen. Ganz lieben Dank dafür an die Familie Tauber vom Zummüllerhof und besonders an Maria!!!

    Am ersten Skitag mussten zunächst die Schuhe und Ski ausgeliehen werden, was leider etwas chaotisch ablief und doch recht lange dauerte. Als Ausgleich fuhr man dann halt etwas länger und unser Skibus holte uns erst um 17 Uhr ab. In insgesamt fünf Gruppen wurden alle Schülerinnen und Schüler ihrem aktuellen skifahrerischen Können nach betreut. Die Anfänger machten viele kleine Übungen und fuhren ihre ersten Abfahrten, wohingegen die “Könner“ bereits weite Teile des Skigebiets unsicher machten. Alle kamen auf ihre Kosten und hatten viel Spaß am ersten Skitag unserer Exkursion. Zurück in der Pension stand fast schon direkt das Abendessen auf dem Tisch. Anschließend war es ein ruhiger Abend, da sowohl die lange Anfahrt als auch der Skitag ihre Spuren hinterlassen hatten.

    Der zweite Tag auf den Pisten brachte frühlingshafte Temperaturen mit teilweise schwierigen Pistenverhältnissen, die jedoch bravourös gemeistert wurden. Gerade die Anfänger machten tolle Fortschritte und wagten sich an schwierigere Abfahrten. Die anderen Gruppen feilten eifrig an ihrer Skitechnik und fuhren viele Pistenkilometer. Es waren viele schöne Aktionen dabei, die den Spaß am Wintersport zeigten. Auch so manche Stürze musste überwunden werden, die aber alle glimpflich verliefen und die Motivation nicht schmälerten. Diesmal fuhr der Skibus um 16 Uhr zurück nach Natz, sodass am Nachmittag noch etwas Zeit für kleine Einkäufe blieb. Nach dem Abendessen wurde noch etwas in kleinen Gruppen gespielt und so der Abend mit Tischtennis und Gesellschaftsspielen verbracht.

    Am dritten Skitag ging es für alle Gruppen hoch ins Skigebiet auf über 2000m. Hier wurden die Ansprüche an die Anfänger noch höher und die Schnee- und Sichtverhältnisse taten ihr Übriges. Leider gab es eine Verletzung zu beklagen und das Krankenhaus musste aufgesucht werden. Hier gab es zum Glück teilweise Entwarnung und die Verletzung stellte sich als nicht zu schwer heraus. Insgesamt war es aber wieder ein guter Skitag mit Spaß und Freude auf dem Berg! Zum Abendessen wurden wir mit Schnitzel und panierter Zucchini verwöhnt. Gemütlich ging der Abend auch diesmal mit Spielen weiter, ehe einige noch das Champions-League-Spiel des BVB schauten.

    Zu Beginn des vierten Tages auf den Pisten wurden die Gruppen teilweise neu zusammengestellt. Wir fuhren viele Pistenkilometer, sodass alle den sonnigen Tag voll ausnutzen konnten. Es war wirklich ein schöner Tag im Skigebiet, der nur durch eine weitere Verletzung getrübt wurde, die sich aber zum Glück als nicht zu folgenschwer herausstellte. In der Pension wurden dann die Kräfte geschont und es war ein eher ruhiger Abend, der in kleinen Gruppen verbracht wurde.

    Unser letzter Tag im Skigebiet war leider von schlechter Sicht und ungünstigen Pistenverhältnissen geprägt. Die gebildeten Kleingruppen der Schülerinnen und Schüler ließen sich jedoch nur wenig beeindrucken und machten sich einen schönen Abschlusstag. Wieder ging es allerdings ins Krankenhaus nach Brixen und wieder hatten wir Glück, dass es sich nicht um eine allzu schwerwiegende Verletzung handelte. Den krönenden Abschluss gab es beim Abendessen, denn nach einer Suppe gab es Kaiserschmarrn, bei dem alle herzlich zugriffen und so manche Portion verputzten. Da wir uns bereits sehr früh am Morgen auf den Heimweg machen wollten, gab es noch eine kurze Ansprache, um die letzten organisatorischen Dinge zu klären.

    Bereits um 6.30 Uhr wurde der Gepäckanhänger beladen, sodass wir direkt nach dem Frühstück aufbrechen konnten. Der frühe Start hat uns eine lange Wartezeit am Brennerpass erspart, denn kurz nach unserer Überquerung wurde der Pass für viele Stunden gesperrt. Auf der weiteren Fahrt in Richtung Heimat wurde sogar extra für uns die Autobahn vom Schnee geräumt, wie ein Bild in der Galerie zeigt. Gegen 19.45 Uhr war die kooperative Skiexkursion 2024 dann mit unserer Ankunft auf der Glockenspitze Geschichte! Vielen lieben Dank für das Gelingen dieser Fahrt an alle Beteiligten, besonders an Frau Elsen und Herrn Becker von der Realschule, an Johanna Gros und Finn Döring, die uns sehr kurzfristig unterstützt und uns somit quasi gerettet haben. Bedanken wollen wir uns natürlich auch sehr herzlich bei unserem Schulleiter, Herrn Heiko Schnare, der nicht nur die Fahrt ideell unterstützt, sondern auch als Skilehrer im Einsatz war. Dank gilt auch allen Schülerinnen und Schülern und den Eltern, die uns auch in diesem Jahr wieder ihr Vertrauen geschenkt haben.

    Wir hoffen, dass alle eine gute Zeit in Natz und auf dem Berg hatten und wir auch im Jahr 2025 wieder eine kooperative Schulskifahrt anbieten können, die wieder viel Spaß und Freude machen wird. (STA)

  • AG Entspannung
  • VARIECRIME 2024

    Endlich ist es enthüllt – das Motto des diesjährigen Varietés der Jahrgangsstufe 12: VARIECRIME 2024!!!

    Durch das Programm werden die Moderatoren Burcin Emin, Justin Kechter und Fabio Lindscheid führen.

    Weitere Fotos von der Präsentation folgen in Kürze. (SCS)

  • Fahrsicherheitstraining – Erinnerung an alle 13er!

    Es sind noch Plätze frei fürs Fahrsicherheitstraining am 28.02.2024!
    Die Anmeldefrist wird daher bis zum 21.02.24 verlängert!
    Alternativ wären auch Gutscheine zum selben Preis verfügbar!
    (Anmeldung bzw. Abholung in Raum A304)
    Herzliche Grüße
    M. Krechel

  • Simak Büchel begeistert!

    Anfang Februar besuchte der Autor Simak Büchel unsere Schule und las aus seinem Werk „Projekt Mimesis – Die Insel der künstlichen Kindern“, das Teil seiner iKIDS-Trilogie ist. Seine Lesung vor den fünften und sechsten Klasse begeisterte die Kinder, denn vor der eigentlichen Lesung ging er in ein intensives Gespräch über die Vorstellung der Kinder über das, was man künstliche Intelligenz nennt. Seine herzliche und anschauliche Art zog die Kinder sofort in ihren Bann und alle nahmen rege an dem spannenden Gespräch teil, in dem Vorstellungen und Phantasien der Schüler ihren eigenen Platz hatten. Simak Büchels Lesung war ein wirkliches Erlebnis, denn ihm kommt es nicht nur darauf an, sein Werk vorzustellen, sondern auch in ein echtes und wertschätzendes Gespräch mit seinen Zuhörern und Zuhörerinnen zu gehen. Wir danken ihm sehr, dass er Zeit gefunden hat, unsere Schule zu besuchen. (SCS, Fotos GMA)

  • Skiexkursion des LK Sport abgeschlossen

     

    Schon letzte Woche kehrte der Sport LK von der Skiexkursion wohlbehalten zurück. Nun sind die Galerie um vier weitere Fotos und den Bericht um das Geschehen der letzten Tage ergänzt: Skiexkursion LK Sport.

  • Dienstjubiläum!!!

    Seit 25 Jahren arbeitet Gabriele Susanne Hillers nun als Bibliothekarin in der Schulbibliothek des Schulzentrums. Zu diesem 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierten der Vorsitzende des Personalrates der Kreisverwaltung Altenkirchen Franz-Xaver Federhen und unser Schulleiter Heiko Schnare.

    Auch wir schließen uns an: Herzliche Gratulation!

  • Volleyball – ein zweiter und ein vierter Platz!

    Am Bereits am 12.01.24 fand der Regionalentscheid Volleyball, WK III statt. Das Westerwald-Gymnasium war mit Jungen und Mädchen vertreten.

    Die Jungen hatten sich bereits in einer Vorrunde für diesen Wettkampf als Zweitplatzierter ohne Niederlage souverän qualifiziert. Leider konnte dieses Niveau bei der Endrunde nicht gehalten werden, nicht zuletzt da Kerim Engin aufgrund einer längeren Verletzungspause nicht teilnehmen konnte und die Vorbereitung der anderen Spieler nicht so gut lief.
    Das Team, gecoacht von Ben Bondarenko, erreichte nur den vierten Platz mit lediglich zwei Satzgewinnen.
    Es spielten: Ariyan Rai, Fynn Plett, Jonas Bondarenko, Marek Plett, Samuel Manz, Tyll Walinowski, Elias Wiens.

    Die Überraschung des Tages waren unsere Mädchchen. Im Entscheidungsspiel fehlten nur zwei Punkte, um den Gesamtsieg des Turniers zu erreichen und um sich für den Landesentscheid zu qualifizieren. Ohne Vorrunde waren diese direkt für den Regionalentscheid qualifiziert. Es spielten 6 Mannschaften in zwei Dreiergruppen. Die Mädchen gewannen recht souverän ihre Gruppe und unterlagen dann im Endspiel nur knapp dem privaten Gymnasium Lahnstein.
    Es spielten: Lara Sartor, Sarah Sartor, Katharina Unruh, Emmely Unruh, Amilia Friesen, Milana Malorodow.

  • Nie wieder ist jetzt!

    Auch zu aktuellen Themen findet ihr Bücher in der Bibliothek.

     

     

     

     

  • DELF-AG


    Manche Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 erhielten kürzlich nicht nur ihre ersten Oberstufenzeugnisse, sondern auch DELF-Diplome der Niveaustufen A2 oder B1 ausgehändigt. Das DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) ist ein lebenslang gültiges, vom französischen Staat ausgestelltes Sprachzertifikat. Wer es im Sommer 2024 ablegen möchte, kann immer montags in der 7./8. Stunde in die DELF-AG von Herrn Kirschner kommen (Raum D203).

     


  • Bundeswettbewerb Mathematik

Scroll to Top