Spendenübergabe am Westerwald- Gymnasium

An diesem Montag fand die Übergabe der Kollekte des diesjährigen Abiturgottesdienstes in Höhe von 671 € an die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth/ Unnauer Patenschaft e.V. statt.

In seiner kurzen Ansprache betonte unser Schulleiter Heiko Schnare die langjährige finanzielle Unterstützung  des Vereins seitens unserer Schulgemeinschaft. Katrin Schiwietz, die die Spendenübergabe organisiert hatte, bedankte sich bei den Schülern, ihren Eltern und Freunden für die großzügige Spendenbereitschaft. Viola Bukoshi, Stella Karger und Moussa Varolgil nahmen stellvertretend für den Abiturjahrgang an der Spendenübergabe teil.

Ulli Fischer, Vorstandsmitglied der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth/ Unnauer Patenschaft e.V., bedankte sich für die Spende, mit der krebs- und schwerstkranke Kinder im Westerwald mit einem monatlichen Betrag von bis zu 500 Euro unterstützt werden können. Seit der Übernahme der Unnauer Patenschaft unterstütze der Verein nun über 60 Familien.

Nachtrag: 50-jähriges Abiturjubiläum

Anlässlich ihres Jubiläums besuchten unsere Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 1974 in den Pfingstferien das Westerwald-Gymnasium.

Für die Ehemaligen gab es sehr viel Neues zu entdecken. Horst-H. Klein, der das 50igjährige Abiturjubiläum organisiert hatte, betonte, die Schulführung „war sehr interessant und hat uns viel Freude bereitet“. Manches habe sogar Bestand und die Zeit überdauert. „Dass das 1974 von unseren Mitschülern Martin Morkramer und Lothar Posdziech gemalte Bild noch heute die Bibliothek verschönert, hat uns stark beeindruckt. Manches ist halt einfach genial!“

Großer Dank gilt Jana Beneke, die die Schulführung in den Ferien übernommen hat. Fotos: Jana Beneke

Nachtrag: Klasse 10B am WWG!

Bereits im April besuchten ehemalige Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 B (Jahrgang 1973) unsere Schule.

Sie zeigten sich fasziniert und begeistert von den Veränderungen an unserer Schule. So erkannten sie ihre alten Chemie- und Biologieräume im Gebäude A nicht wieder, da diese heute als Teamräume genutzt werden.

Nur die Bibliothek erkannten alle Ehemaligen sofort wieder. Einige von ihnen hatten dort während der Oberstufenzeit in ihren Freistunden Bibliotheksdienste übernommen.

Sportfest fällt ins Wasser!

Wegen der Wetterlage muss das Sportfest leider ausfallen. Es findet regulärer Unterricht statt.

Die Schulbuchabgabe wird auch umstrukturiert für heute. Bitte den Vertretungsplan beachten.

Ein Pardon für die späte Information – die Server der Homepage waren unglücklicher Weise nicht erreichbar.

Bistro

Das Bistro bleibt in der letzten Schulwoche geschlossen.

Herr Koch und sein Team danken unseren Schülerinnen und Schülern und auch den Kolleginnen und Kollegen für die rege Nutzung ihres Angebotes und wünschen allen schöne Ferien und einen schönen Sommer.
Nach den Sommerferien werden er und sein Team dann wie immer im Bistro für uns zur Verfügung stehen.

Westerwald-Gymnasium belegt Platz 3 im Landesentscheid

Bereits am 13. Juni 2024 trat die Mannschaft des Wettkampf III im Landesfinale in Eisenberg (Pfalz) gegen die Teams der IGS Bretzenheim und des FWG Trier an. Das Erreichen des Landesfinales ist für die Jungs schon ein toller Erfolg gewesen und sich dort beweisen zu können, war eine große Herausforderung, die gerne angenommen wurde.

Im ersten Spiel war die IGS Bretzenheim der Kontrahent und die Schüler aus Mainz spielten von der ersten Minute an sehr druckvoll. Das WWG hielt lange stand, musste aber kurz vor dem Pausenpfiff den Gegentreffer zum 1:0 hinnehmen. Auch nach dem Seitenwechsel stemmten sich die Altenkirchener gegen die Übermacht der Mainzer, konnten allerdings ein zweites Tor nicht verhindern, sodass man am Ende mit 2:0 verlor. Die Jungs haben das in diesem Spiel aber klasse gemacht und den Favoriten nach Kräften gefordert.

Durch die Niederlage im ersten Spiel mussten die Jungs direkt wieder antreten und man merkte von Beginn an, dass die Kräfte schwanden und die Luft etwas raus war. Trier war die bessere Mannschaft, kam zu klareren Torchancen und nutzte diese auch konsequent aus. Die Spieler des WWG versuchten zwar immer wieder ins Spiel zu finden und hatten ihrerseits ebenfalls einige Torgelegenheiten, aber im Abschluss hatte man kein Glück und auch nicht die nötige Durchschlagskraft, sodass man deutlich mit 5:0 verlor.

Trotz der heftigen Niederlage im zweiten Spiel konnten die Jungs erhobenen Hauptes den Platz verlassen und wurden bei der Siegerehrung mit der Bronzemedaille ausgezeichnet, die das Symbol dafür ist, dass man im Schuljahr 2023/2024 die drittbeste Schulmannschaft in Rheinland-Pfalz war. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung und ganz viel Erfolg im neuen Schuljahr. (STA)

Französische Gäste aus Tarbes in Altenkirchen

18 Jugendliche aus Frankreich, hier mit ihren deutschen Austauschpartnerinnen und -partnern bei der Begrüßung durch Schulleiter Heiko Schnare, sind seit Donnerstagabend in Altenkirchen zu Gast. Die Gruppe wird in den nächsten Tagen unter anderem Köln entdecken und eine Kanufahrt auf der Lahn nach Limburg unternehmen, wo eine Jugendherbergsübernachtung geplant ist. Im Oktober steht dann der Besuch der Deutschen in der Partnerstadt Tarbes an.
Wir danken der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld für die Kooperation und die großzügige finanzielle Unterstützung. (kir)

Aufruf zur Räumung der Schließfächer

Liebe Schulgemeinschaft,

alle Schließfächer müssen bis Donnerstag, den 11.06.2024, nach der sechsten Stunde geräumt, gesäubert und zugänglich sein. 

Schließfächer, die nach der sechsten Stunde noch belegt und verschlossen sind, werden aufgebrochen. Somit wird euer persönliches Schloss unbrauchbar.

Die Neuvergabe der Schließfächer erfolgt im neuen Schuljahr.

Viele Grüße

Eure SV

Schülerinnentag in Kaiserslautern

Am 13. September 2024 findet an der RPTU in Kaiserslautern der Schülerinnentag statt. Das Anmeldeportal ist nun freigeschaltet!
Schülerinnen, die nach den Sommerferien in den Klassenstufen 10 – 13 sind, laden wir herzlich dazu ein, in Workshops und Vorträgen MINT-Fächer praktisch zu erleben.
Anmeldeschluss ist der 30. Aug 2024

Der Schülerinnentag findet auf dem Campus der RPTU in Kaiserslautern statt. Die Schülerinnen verbringen den Tag in einer kleinen Gruppe und werden von Studierenden zu ihrem individuellen Programm begleitet. Dabei können die Studierenden ihnen viele Infos rund um das Studium weitergeben. Vorstellungen über Fachpräferenzen, über ein mögliches Studium oder eine Ausbildung in der (nahen oder fernen) Zukunft können in der Gruppe besprochen werden.
Die Schülerinnen können bei der Anmeldung ein Tagesprogramm auswählen und damit einen Schwerpunkt entsprechend ihrer Interessen legen.
Weitere Infos zu Programm und Anmeldung finden Sie unter: https://rptu.de/gleichstellung-vielfalt-und-familie-an-der-rptu/stabsstelle-gleichstellung-vielfalt-und-familie-der-rptu/geschaeftsstelle-kaiserslautern/angebote-fuer-studierende-und-mitarbeitende/schuelerinnen/fuer-schuelerinnen

22. Berufsorientierungstag am Westerwald-Gymnasium

Am Samstag fand zum 22. Mal unser jährlicher traditioneller Berufsorientierungstag statt. Bei bestem Sommerwetter nutzten viele Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9-12 das Angebot, auf bequemem Weg in ein zwangloses Gespräch mit Referentinnen und Referenten aus den unterschiedlichsten Bereichen der Berufswelt zu kommen, um Einblicke in deren Berufsalltag sowie Antworten auf ihre Fragen rund um Ausbildung, Chancen, Vor- und Nachteile des jeweiligen Berufes zu bekommen.

Auch in diesem Jahr gab es ein spannendes und vielseitiges Angebot aus den unterschiedlichsten Bereichen. So stellte eine Psychotherapeutin ihren Beruf vor. Auskünfte erhielten die Schülerinnen und Schüler zudem über die Berufsfelder Landschaftsarchitektur und Architektur. Auch die Arbeitsmöglichkeiten in verschiedenen pädagogischen Bereichen wurden präsentiert.

Sowohl die Bundespolizei als auch die Polizei vor Ort gaben Einblicke in ihren spannenden Berufsalltag, aber auch Berufe aus der Medienbranche wurden vorgestellt.

Manche Gesprächsrunden wurden von ehemaligen Schülerinnen und Schülern verschiedenster Jahrgänge geführt, die z.B. Medizin studieren, für die europäische Kommission in Brüssel arbeiten oder bei der IHK unseren Schülerinnen und Schüler beratend zur Seite stehen.

Es ist immer wieder beeindruckend, wie motiviert und gut gelaunt die Referentinnen und Referenten sind und ganz viel Engagement für das Gelingen des Tages aufbringen.

Ihnen gilt ein besonderer Dank dafür sowie für ihre Zeit und ihren Einsatz.

Fürs nächste Jahr beginnt nun schon wieder die Suche nach weiteren spannenden Berufen. Wenn Sie sich vorstellen können, selbst eine Gesprächsrunde anzubieten, oder wenn Sie jemanden kennen, der/die sich einbringen möchte, können Sie gern über das Sekretariat Kontakt mit mir aufnehmen.

Der nächste Termin ist Samstag, der 14.06.2025.

(RAD)

Turmbau

Klasse 7.2 hat am Freitag unter der Anleitung von Annette Schlemper, unserer Schulsozialarbeiterin, den „Tower of Power“ gebaut. Er ist ein Baustein unseres Sozialkompetenztrainings.
Anbei ein paar Eindrücke bei der Entstehung des Turms, der Mithilfe eines Krans, der nur an Schnüren von allen zusammen geführt wurde, immer größer wurde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat die Klasse sich immer mehr verbessert und konnte alle Bausteine auftürmen. Die Klasse war mit Konzentration und Freude dabei! (chr)

Abschied nach 25 Jahren

Unsere Schulbibliothekarin Gabi Hillers wurde heute in den Ruhestand verabschiedet. Mit Gabi Hillers geht eine 25-jährige Ära zuende. Etliche Schülerjahrgänge erlebte sie als Bibliothekarin, war immer hilfsbereit zugegen, wenn es galt, Bücher zu finden – gleich ob Fachliteratur oder Belletristik. Als gelernte Buchhändlerin wusste sie, was gut ist, und war intensiv beteiligt am Ausbau des Bestandes unserer Schulbibliothek.
Auch uns Lehrern stand sie immer zur Seite, wenn es galt, Klassensätze auszuleihen oder andere Ideen für Unterricht oder Lektüre zu finden. Immer wieder gab sie Lesungen für verschiedene Klassen sowohl des Gymnasiums und der Realschule Plus und auch seinerzeit der gemeinsamen Orientierungsstufe, der Hauptschule und der Realschule.

Wir danken ihr von Herzen für ihre Arbeit und wünschen ihr alles Gute!!!


Schulleiter Heiko Schnare überreichte als Dienststellenleiter die offizielle Urkunde zur Versetzung in der Ruhestand. Auch der Personalrat der Kreisverwaltung verabschiedete Gabi Hillers durch Julian Schröder. Weitere Gratulanten waren ihre Kolleginnen vom Sekretariat, die beiden Stellvertretenden Schulleiterinnen und der Förderverein (v.l.): Bettina Weigand (2. Stellv. Schulleiterin), Julian Schröder für den PR der KV, Sekretärin Silke Stockschläder, Schulleiter Heiko Schnare, Gabi Hillers, ihre Kollegin Nadine Schnell, die die Bibliothek als Bibliothekarin weiterführen wird, Sekretärin Sandra Klaas, 1. stellvertretende Schulleiterin Ines Krämer, Steffen Marhold für unseren Personalrat.

Ausstellung

Seit vielen vielen Jahren sorgt unser Fachbereich Kunst für kunstvolle und feinsinnige Stimmung in unseren Gängen. Unsere Schule ist ohne die von unseren Schülerinnen und Schülern geschaffenen Kunstwerke kaum vorstellbar. Und die Qualität dieser Werke ist immer wieder sehr beeindruckend.
Nun wird es eine eigene Ausstellung neuer Kunstwerke geben … erst im Forum und dann auch im Rathaus. Wir dürfen gespannt sein!!!

Nach oben scrollen