Archivdetails

Sonntag, 15.10.2017 – Betreutes Frühstudium an der Universität in Koblenz
(bekannt gemacht am 25.08.2017)

Zitat: "Auch zum Wintersemester 2017/18 besteht an der Universität in Koblenz wieder die Möglichkeit eines betreuten Frühstudiums. Begabte Schülerinnen und Schüler, die in einem bestimmten Fach besonders interessiert und leistungsstark sind, können bereits während der Schulzeit Vorlesungen und Seminare besuchen und dort Leistungsnachweise erwerben. Die erworbenen Leistungsnachweise werden an deutschen Hochschulen in den entsprechenden Fächern anerkannt.

Ein Frühstudium (Teilstudium) während der Oberstufe (oder in Einzelfällen auch schon in der Mittelstufe) stellt für begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler eine ausgezeichnete Fördermaßnahme dar, die sowohl die Vorteile der Anreicherung und Ausweitung des schulischen Lernstoffes als auch des beschleunigten Durchlaufens des Ausbildungssystems bietet.

Seit 2003 ist die Möglichkeit des Teilstudiums im Landeshochschulgesetz in RLP verankert. Das bedeutet, im Prinzip hat jeder geeignete Schüler das Recht, diese Möglichkeit in Anspruch zu nehmen.

Die Fächer, die im Einzelnen studiert werden können, und die jeweiligen Ansprechpartner sind auf der Homepage des Programms zu erfahren.

Es gibt kein vorgegebenes Programm. Jede/jeder Frühstudierende sucht sich in dem Fach, das sie/ihn interessiert, aus dem Vorlesungsverzeichnis eine, bzw. falls gewünscht oder zum Erwerb eines Scheines nötig, auch mehrere Veranstaltungen heraus, die sie/er besuchen möchte. Der zeitliche Umfang des Frühstudiums kann also selbst bestimmt werden. Hierbei sollten natürlich auch der Umfang und die Art des dadurch ausfallenden Unterrichts Berücksichtigung finden. Weitere Hilfestellung bei der Auswahl der Veranstaltungen gibt es bei der Vorbesprechung am Beginn jedes Semesters.

Jede Schülerin/jeder Schüler kann auch selbst bestimmen, ob sie/er Scheine machen möchte oder nicht. Es ist durchaus möglich, an Veranstaltungen rein aus Interesse teilzunehmen. Die Frühstudierenden werden durch Mentorinnen und Mentoren (Studierende der entsprechenden Fachbereiche) betreut. Es wird eine zentrale Sprechstunde durch die Mentoren angeboten, bzw. ein Mentoring per E-mail.

Durch den Besuch universitärer Veranstaltungen fällt für die Schüler/innen meist Unterricht aus, dessen Inhalte nachgeholt werden müssen. Für die Teilnahme am Frühstudium ist daher eine Empfehlung der Schule notwendig.

Der Besuch einer universitären Veranstaltung gilt rechtlich dann als Unterricht, so dass die Schüler/innen nach Auskunft der Unfallkasse Rheinland-Pfalz auch unfallversichert sind. Das Programm wird u. a. durch die Deutsche Telekom Stiftung gefördert. Daher besteht für die Laufzeit der Förderung die Möglichkeit, in Härtefällen Fahrtkosten zu erstatten. [...]"

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Programms: www.uni-koblenz.de/fruehstudium