Die Jungs des WK III qualifizieren sich für den Landesentscheid

Beim Regionalentscheid am 07. Mai 2024 in Sinzig konnten sich die Jungs des WK III gegen starke Konkurrenz durchsetzen.

Zunächst traf man im ersten Spiel auf die RS+ aus Ahrweiler. Die Mannschaft des WWG startete perfekt in dieses Spiel und konnte bereits mit der ersten Aktion in Führung gehen, als man im Anschluss an einen Eckball schnell schaltete und so das 1:0 erzielte. Auch im weiteren Spielverlauf blieb man überlegen und erhöhte folgerichtig auf 2:0. Leider versäumten die Jungs es dann konsequent weiterzuspielen, sodass Ahrweiler zum Anschlusstreffer kam. Nach dem Seitenwechsle spielte das WWG jedoch wieder zielstrebiger und mit dem Tor zu 3:1 war die Begegnung entschieden und der erste Sieg stand fest.

Im zweiten Spiel des Turniers trennten sich die RS+ Ahrweiler und das Gymnasium Simmern 2:2 unentschieden, sodass dem Team des WWG im abschließenden Spiel bereits ein Unentschieden zum Einzug in das Landesfinale reichen sollte.

Die Spieler des Westerwald-Gymnasiums wollten im Spiel gegen Simmern erst gar keine Zweifel am Weiterkommen aufkommen lassen und so spielten die Schüler des WWG mutig und zielstrebig in Richtung des gegnerischen Tores. Dies wurde mit zwei Treffern belohnt, die eigentlich die nötige Sicherheit hätten geben sollen. Aus dem Nichts kam Simmern aber zum 1:2 und es entwickelte sich ein hektisches Spiel, in dem das WWG zwar die besseren Chancen hatte, aber insgesamt nicht clever genug agierte. Immer wieder lud man den Gegner zu Kontern ein und so blieb es bis zum Schlusspfiff spannend. Dieser erlöste die Jungs aber dann doch und so durften sich die Spieler aus Altenkirchen über den Einzug ins Landesfinale freuen. „Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg! Das war insgesamt eine gute und reife Leistung der Jungs, die an diesem Tag die spielstärkste Mannschaft waren und sich den Einzug ins Landesfinale redlich verdient haben“, resümierte der betreuende Lehrer Alexander Stahl.

Bei der sich anschließenden Siegerehrung durch Herrn Kölsch, den Schulsportreferenten der ADD, gab es die Urkunde für den Sieger, einen neuen Spielball und noch viel wichtiger, das “Ticket“ zum Landesfinale. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team, das sicher noch weiteres Potenzial hat und sich im Landesfinale beweisen darf. Dieser Erfolg ist für unsere Schule nicht alltäglich, weshalb wir dem Team schon jetzt zu dieser tollen Leistung in diesem Schuljahr gratulieren und viel Erfolg beim Highlight Landesfinale wünschen.

Das Mannschaftsbild zeigt die beiden Teams des WWG beim Regionalentscheid in Sinzig, bei dem die Mannschaft der Jungen im WK IV (Betreuer Herr Meder) den dritten Platz belegen konnte und sich das Team im WK III den Titel des „Regionalmeisters“ erspielte. (sta)

Schulmannschaft der Jungen im WK III zieht in den Regionalentscheid ein

Am 11. April 2024 trat die Schulmannschaft des WWG zur regionalen Vorrunde in Montabaur an. Im ersten Spiel traf das Westerwald-Gymnasium auf die IGS Hamm. Zunächst war Hamm die dominante Mannschaft und verdiente sich so die 1:0 Pausenführung. Unsere Jungs kamen nicht wirklich in Tritt und waren häufig einen Schritt zu spät. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig und Hamm konnte sogar die Führung ausbauen. Das war allerdings der Weckruf für das WWG, das nach zwei Wechseln immer besser ins Spiel kam. Mit dem Anschlusstreffer kippte das Spiel dann komplett und den Jungs aus Altenkirchen gelang nicht nur der Ausgleichstreffer, sondern sogar noch der vielumjubelte Siegtreffer, der eine gute Ausgangslage für das zweite Spiel bereitete.

Im entscheidenden Spiel gegen die RS+ Montabaur, die auch gegen Hamm gewinnen konnten, war man von Beginn an die bessere Mannschaft und hatte zahlreiche Topchancen, die bis zur Pause allerdings allesamt nicht verwertet werden konnten. Nach der Halbzeitpause konnten die Jungs des WWG aber schnell den Treffer zur 1:0 Führung erzielen und diese anschließend bis zum 3:0 Endstand ausbauen, sodass damit der Einzug in den Regionalentscheid perfekt gemacht werden konnte.

Am Dienstag, den 07. Mai 2024 geht es jetzt zum Regionalentscheid, für den wir unserem Team viel Erfolg wünschen! (sta)

Kooperative Skiexkursion nach Natz in Südtirol

Am frühen Morgen des 17. Februar begann die kooperative Skiexkursion der August-Sander-Schule und des Westerwald-Gymnasiums. Pünktlich um 8 Uhr konnte der Bus beladen werden. Leider fiel kurzfristig eine Schülerin krankheitsbedingt aus, sodass insgesamt 66 Personen die Fahrt in Richtung Südtirol antraten. Die ersten Stunden war man noch gut im Zeitplan. Dieser wurde jedoch am Fernpass komplett über den Haufen geworfen und durch “Blockabfertigung“ war man fast vier Stunden im Stau bzw. kam nur schleppend voran. In der Pension in Natz trafen wir somit erst um ca. 23 Uhr ein und wurden dennoch freundlich begrüßt und bekamen sogar noch ein Abendessen. Ganz lieben Dank dafür an die Familie Tauber vom Zummüllerhof und besonders an Maria!!!

Nach oben scrollen