Wie Schüler die Bibliothek sehen


//61//

Um die Meinung meiner Mitschüler zum Thema "Bücherei" kennen zu lernen, führte ich unter den Schülern der jetzigen Jahrgangsstufe 12 und 13 im Rahmen einer Facharbeit eine Umfrage durch, deren Ergebnisse ich an dieser Stelle mitteilen möchte.

Da die zehn Fragen meiner Umfrage von den Schülern bereitwillig beantwortet wurden, glaube ich, dass ich mir ein relativ genaues Bild von deren Meinung zum Thema Bibliothek machen konnte. Meine Fragen zielten in erster Linie darauf ab, ob die Bibliothek in ausreichend großem Maße genutzt wird, wofür dieses geschieht und was von den Schülern gut oder gar nicht angenommen wird. Von den 69 befragten Schülern gaben 92 % an, dass sie Besitzer einer Leserkarte seien. Dies zeigt, dass die Bibliothek von einem Großteil der Schülerschaft auch genutzt wird. Dies wird dadurch unterstrichen, dass 76 % der Schüler die Bibliothek täglich oder wöchentlich besuchen. 88 % der Befragten sehen in ihr einen Ort zum Arbeiten. Der Besuch der Bibliothek dient in den meisten Fällen (92 %) der Vorbereitung von Referaten, Fach und Kursarbeiten. Dies weist darauf hin, dass das größte Interesse sich auf die Hilfen richtet, die die Bibliothek zur Unterstützung des Schülers in unterrichtsbezogenen Problemen bietet. Zu 61 % besuchen die Schüler die Bibliothek während der Freistunden und Pausen, Die Möglichkeit zum Arbeiten während der Ferien wird aber nur von 10 % der Schüler genutzt, und nur 17 % der Befragten lesen in ihrer Freizeit Bücher aus der Bücherei.

Das Angebot der Bibliothek, den Unterricht dort abzuhalten, wird hauptsächlich für den gemeinschaftskundlichen Unterricht genutzt (72 %). Für diesen Bereich ist auch die Anzahl der Fachbücher am größten, wohingegen das naturwissenschaftliche Angebot kleiner ist. Dies hat zur Folge, dass naturwissenschaftliche Kurse äußerst selten die Bücherei besuchen. 61 % der Schüler sind der Meinung, dass der Aufenthalt in der Bibliothek ruhig noch häufiger auf dem Stundenplan stehen sollte. Die Atmosphäre in der Bibliothek wird von 46 % der Befragten als "angenehm" eingestuft, 22 % empfinden sie dagegen als "angespannt". Nur wer sich an einem Ort wohlfühlt, kann dort entspannt und konzentriert arbeiten. Dies scheint in der Bibliothek zum größten Teil gewährleistet zu sein. Insgesamt kann man sagen, dass für 77 % der Befragten die Bibliothek einen wichtigen Stellenwert in ihrem Schulleben hat. Für 20 % der Befragten wäre die Bibliothek entbehrlich.

N. Richter, MSS 13

Scroll to Top