Westerwald-Gymnasium Altenkirchen bildet 22 neue Junior-Coaches aus

Zum Beginn des Schuljahres nahmen die Schüler*innen des Sportkurses von Alexander Stahl aus der Jahrgangsstufe 12 die Ausbildung zum Junior-Coach in Angriff.

Inhaltlich ging es dabei um die Grundlagen des Fußballtrainings. In vierzig Unterrichtsstunden unterteilt, wurde sich mit dem Kinder- und Jugendtraining in Theorie und auch Praxis auseinandergesetzt. Integriert wurde diese Ausbildung dabei in den normalen Kursablauf, da sich die Schüler*innen im Schwerpunkt Fußball eingewählt hatten.

Zwölf der Junior-Coaches mit ihrem Sportlehrer, Alexander Stahl (l.), Schulleiter Heiko Schnare (r.), sowie dem Kreisvorsitzenden und Vizepräsidenten des Fußballverbandes Rheinland, Marco Schütz (2.v.r.).

Bei der Übergabe der Zertifikate sprachen Schulleiter, Heiko Schnare, und der Kreisvorsitzende und gleichzeitig Vizepräsident des Fußballverbandes Rheinland, Marco Schütz, den Schüler*innen ihre Anerkennung aus und lobten ihr Engagement. Das Ziel ist, dass die jungen Leute eine Bindung zu ihren Vereinen aufbauen, sich einbringen und sich für andere Menschen einsetzen. An die Schüler*innen gerichtet, sprachen beide von der Wichtigkeit des gemeinsamen Handelns nicht nur in der Schule, sondern auch für die Gesellschaft. Der erste Schritt ist nun gemacht und die Vereine der Schüler*innen freuen sich bestimmt, wenn demnächst beim Kinder- und Jugendtraining die Schüler*innen mithelfen und Verantwortung übernehmen, so ist zumindest die Idee hinter der Junior-Coach-Ausbildung.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den neuen Junior-Coaches herzlich und wünscht alles Gute!

In diesem Zusammenhang möchte sich das Westerwald-Gymnasium beim Fußballverband Rheinland für die gute und reibungslose Zusammenarbeit bedanken. Wir freuen uns schon auf zukünftige gemeinsame Projekte!

 

Scroll to Top