Sozialkunde-Leistungskurs MSS 11 besichtigt die Group Schumacher in Eichelhardt

Am Montag, 03.07.2023, begab sich der Sozialkunde-Leistungskurs der MSS 11 von Frau Neitzert zum Unternehmen Group Schuhmacher.

 

Der Leistungskurs Sozialkunde traf sich in der Schule, von wo aus die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Frau Neitzert nach Eichelhardt fuhren. Dort angekommen gab es eine kurze Vorstellungsrunde. Anschließend wurden die Schülerinnen und Schüler bei einem Vortrag über die Produkte und auch die Historie des Unternehmens informiert. Dazu lernten sie etwas über die verschiedenen Standorte in Deutschland, Russland, Brasilien, den USA und China. Aber auch wurde ihnen erklärt, warum Group Schuhmacher so sehr auf ihr „Made in Germany“-Siegel vertraut. Anschließend wurde der Kurs durch die verschiedenen Arbeitsbereiche der Industrie geführt. Dabei wurde ihnen erklärt, worauf bei der Herstellung, Verarbeitung sowie im Versand zu achten ist. Besonders interessant war der Einblick in die Arbeitsprozesse, bei denen teils Menschen verschiedenste Maschinen bedienen und teils modernste Robotertechnik zum Einsatz kommt.

Nach der sehr interessanten Führung konnte der Kurs Fragen stellen, die er bereits im Unterricht erarbeitet hatte. Unter anderem erfragte der Kurs, welche Auswirkungen der Ukraine-Krieg auf das Unternehmen, die wirtschaftliche Lage und auch die beiden Standorte in Russland hat. Darüber hinaus interessierte sich der Kurs aber auch stark für den Faktor der Umwelt. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren dabei, dass Group Schuhmacher versucht, mithilfe von Solar-Anlagen eigenen Strom am Standort in den USA zu erzeugen. Die unfassbare Größe von 5 Millionen kWh Stromverbrauch am Standort in Eichelhardt faszinierte dabei. Das Unternehmen versucht aber auch, die Produkte so nachhaltig wie möglich zu produzieren. Abschließend zur dieser Fragerunde stellte der Kurs die Frage, wie Group Schuhmacher versucht, mit dem weltweit vorherrschenden Fachkräftemangel umzugehen.

Zum Schluss durfte die Schülerinnen und Schüler, sowie Frau Neitzert, Ährenheber demontieren und wieder montieren. Dabei entstand ein spaßiger Wettbewerb, wer es schneller schaffte.

Ein großer Dank gebührt Alexander Schuhmacher, Joshua Lotz, Jens Schumacher und Angelina Beimler für die vielfältigen und sehr interessanten Einblicke in die Arbeitswelt von Group Schuhmacher.

 

Scroll to Top