Kreismeister!!!

Am Montag, den 07. November 2022, hatten sich fünf Teams aus vier Schulen in Altenkirchen auf der Glockenspitze eingefunden, um bei “Jugend trainiert für Olympia“ ihren Kreismeister im Fußball auszuspielen.

Bei guten Witterungsbedingungen wurde auf zwei Feldern parallel gespielt, sodass keine langen Pausen für die Teams entstanden. Mit einer kleinen Verspätung wurden dann um 9.35 Uhr die ersten Spiele angepfiffen und um 12 Uhr waren die insgesamt zehn Spiele auch schon beendet.

Ein schönes Turnierformat, über das sich die angereisten Schulen sehr freuten.

In ihrem ersten Spiel trat die Heimmannschaft des WWG gegen die RS+ aus Wissen an. Von Beginn an war das WWG die spielbestimmende Mannschaft und erspielte sich Chancen fast im Minutentakt, die der gute Torhüter der RS+ Wissen aber glänzend parierte.

Erst ca. 5 Minuten vor Spielende fiel der befreiende Führungstreffer, der auch über die Zeit gebracht werden konnte, sodass es ein guter Start für das Team des WWG war.

Nach einem Spiel Pause traf man in der nächsten Partie auf die IGS Hamm. Diesmal war der Knoten schneller geplatzt und mit sehr guten Spielzügen wurden schöne Tore und ein verdienter 5:0 Erfolg erspielt.

Im dritten Turnierspiel ging es in das Duell mit der Zweitvertretung des Gymnasiums Wissen. Wieder bestimmte man das Spiel, kombinierte flüssig und gewann schließlich mit 4:1. Das war schon sehr guter Fußball, den das Team des WWG zeigte, sodass es im letzten Turnierspiel zu einem wirklichen Endspiel gegen die erste Mannschaft des Gymnasiums aus Wissen gab.

Beide Teams hatten noch die Möglichkeit auf den Turniersieg, wobei dem WWG ein Punktgewinn gereicht hätte. Die Gäste aus Wissen hatten den besseren Start und konnten schon nach wenigen Sekunden den Führungstreffer erzielen.

Davon zeigte sich die Mannschaft aus Altenkirchen aber unbeeindruckt und spielte mutig nach vorne, wobei zunächst gute Torchancen noch ungenutzt blieben. Mit dem Ausgleichstreffer nach acht Minuten war jedoch der Bann gebrochen und das WWG konnte wenige Minuten später das 2:1 nachlegen.

Bei diesem Ergebnis blieb es auch bis zum Schlusspfiff. Somit stand das Team des WWG als Turniersieger und damit auch Kreismeister fest, woraufhin die Jungs riesig jubelten und zurecht feierten.

Der betreuende Lehrer, Alexander Stahl, war sehr beeindruckt vom Spiel seiner jungen Mannschaft, die spielerisch zu überzeugen wusste und mit tollen Spielzügen glänzte.

So kann es für das Team im Frühjahr 2023 weitergehen, wenn die regionale Vorrunde ansteht, in der sich das Team des WWG mit Schulen aus Nentershausen, Montabaur und Höhr-Grenzhausen messen wird.

Scroll to Top