5.3 auf Exkursion zum Wällerhof

Am 25.04. hat die Klasse 5.3 eine Exkursion im Fach Erdkunde zum Wällerhof von der Familie Augst in Helmenzen gemacht.

Dort wurde uns nicht nur viel erklärt, sondern uns wurden auch Einblicke in den Alltag auf einem Bauernhof gezeigt. Dort haben wir gemerkt, wie viel Arbeit ein Bauernhof macht, es wird von früh morgens bis abends gearbeitet.

Kurz nach unserer Ankunft und nachdem uns alles erklärt worden war, sind wir schon zu den Kühen gegangen. Die Kälbchen waren sehr zutraulich und neugierig, aber auch die großen Milchkühe konnte man ohne Probleme streicheln.

Wusstet ihr, dass Kühe eine raue Zunge haben? Als wir dort waren, wurde uns gesagt, dass gerade ein Kälbchen geboren wurde. Es war noch ängstlich und hat versucht aufzustehen.

Nachher sind wir noch in einen Aktivlaufstall gegangen, wo die Kühe viele Aktivitäten ausführen können, z.B. fressen, liegen, herumlaufen und sich melken lassen. Dort wurden uns viele interessante Dinge erklärt, z.B. dass Kühe ein paar Wochen nach der Kalbung am meisten Milch geben. Hier haben wir auch Susi, die Kuschelkuh des Wällerhofs, kennen gelernt. Unter anderem war dort auch der Melkroboter. Er ist sehr wichtig für den Hof, weil sie damit viel Zeit sparen, denn die Kühe mussten früher noch mit der Hand gemolken werden. Außerdem gab es früher ohne den Melkautomat feste Melkzeiten, heute können die Kühe in den Melkroboter gehen, wann sie wollen. Am Schluss haben wir die Melkmaschine auch noch im Betrieb gesehen. Hier kommen die Kühe rein und bekommen Kraftfutter, dann sucht der Automat den Euter und fängt an zu melken. Anschließen kann die Kuh einfach weitergehen und den Automaten verlassen.

Die Kühe tragen alle Halsbänder. Auf diesen steht dann z.B. 2007. Das heißt, dass die Kuh im Jahr 2020 geboren wurde und die 7. Kuh in diesem Jahr war. Außerdem wurden uns die Inhaltsstoffe des Futters gezeigt und erklärt, warum sie im Futter sind.

Es hat uns sehr gefallen und wir haben viel gelernt.

Wir danken dem Wällerhof und Frau Göbel für die Organisation.

Phine, Malea, Lotta, Dana und Jasmin (Klasse 5.3)

 

 

Scroll to Top