Aktuelles aus Ruanda

23.11.2014 – Neues von der Ruanda-AG

Dank der Arbeit der Schüler und ihrer Spender sind am Tag für Afrika 2014 rund 8000 € zusammengekommen; eine stolze Summe, mit der wir unsere Partnerschule weiter unterstützen können. Das übrige Geld aus vorherigen Aktionen wurde jetzt überwiesen und wird von der Schule für einige wichtige Projekte genutzt. Welche Projekte das genau sind, darüber werden wir Euch auf dem Laufenden halten.

Natürlich wollen wir auch weiterhin finanzielle Unterstützung zusichern können, weshalb die Pfandflaschen-Aktion nach den Ferien in eine neue Runde geht. Dafür werden neue Kartons an den gewohnten Stellen aufgestellt. Wir hoffen, eure Pfandflasche findet den Weg hinein!

Ebenfalls neu ist die Post im Infokasten neben dem Vertretungsplan in der Pausenhalle. Wir haben viele Briefe bekommen und wollen diese natürlich auch beantworten. Wer also Lust hat, einen Brief nach Ruanda zu schicken, gibt diesen bitte bei mir ab.

Sobald wir Nachrichten oder Sonstiges von unsere Partnerschule erhalten, werden wir euch sofort informieren!

Corinna Hüfler

 

13.2.2014 – Besuch von Mona Harbich und Mareike Broermann, beide vom Partnerschaftsbüro des Innenministeriums von Rheinland-Pfalz, an der Schule. Siehe Galerie.

 

6.2.2014 -Deine Pfandflasche für Ruanda

ruanda logo klein blaupfandflaschenSchon viele Aktionen sind von der Ruanda-AG bereits erfolgreich durchgeführt worden. Neues Jahr – neue Aktion! Demnächst werdet ihr in der Pausenhalle bunte selbstgestaltete Kartons vorfinden, die ihr hoffentlich mit euren leeren Pfandflaschen füttert. Sie warten begierig darauf… : )

ALSO: Bevor ihr eure Flaschen in den Müll werft oder irgendwo stehen lasst, helft unserer AG, damit wir unserer Partnerschule in Ruanda helfen können!

JEDE Flasche zählt!!!

Eure Ruanda-AG

 

   

 

27.11.2013

2013_11_27

Mareike Broermann (rechts) mit den Mitgliedern der Ruanda-AG und Geschenken aus Ruanda

Am Mittwoch, den 27. November 2013, besuchte Mareike Broermann, eine ehemalige Schülerin des Westerwald-Gymnasiums, die drei Monate in Ruanda verbrachte, unsere Ruanda AG.

Sie erzählte uns von ihrem Besuch unserer Partnerschule. Ihre interessanten und informativen Erzählungen über dieses afrikanische Land unterlegte sie mit zahlreichen Bildern. Wir waren erstaunt, dass unsere Vorstellungen nicht vollkommen der Realität entsprachen. Zugegebenermaßen sind z.B. die Sanitäranlagen nicht auf dem neuesten Stand, die Schlafräume reichen nicht für die Anzahl der Schüler und der Zustand der Internatsküche ist für Mitteleuropäer unvorstellbar, jedoch sind dafür unter anderem einige technische Ausstattungen, z.B. Computer, Mischpult, physikalische Ausstattung usw. vorhanden.

Mareike brachte uns außerdem viele Geschenke, von Schülern gemalte Bilder und Briefe mit (eine kleine Auswahl ist in der Pausenhalle neben dem Vertretungsplan zu bestaunen). Die Geschenke zeigen die Freundlichkeit und den anderen Lebensstil dieses gastfreundlichen Landes.

Wir als AG wollen den Kontakt nach Ruanda verstärken und vertiefen. Deshalb sehen wir vor, nächstes Jahr (oder auch schon früher) ebenfalls Briefe und Fotos an unsere Partnerschüler zu senden.

Wer also Lust hat, dazu auch etwas beizutragen, kann gerne einen Brief schreiben oder ein Bild malen und in das Fach von Fr. Hüfler legen.

Sophie Bourauel & Maren Halscheidt MSS 12

Scroll to Top