Wandertag Klasse 5.4

 Auf dem Bauernhof Augst 

(Klasse 5.4, 20. Mai 2021)

Von der Schule aus wanderten wir mit Frau Leins und Frau Pees nach Helmenzen zum Bauernhof Augst. Als wir ankamen, wurden wir sehr herzlich begrüßt. 

Danach stellten wir unsere Rucksäcke ab und gingen zu den ca. 200-300 Hühnern. Wir erfuhren, dass die Legeperiode ungefähr ein Jahr dauert. Danach werden die Hühner zu Suppenhühnern. Die Hühner, die zusammen in einem mobilen Stall leben sind immer im gleichen Alter. 200 Hühner legen am Tag etwa 180 Eier. Je älter die Hühner werden, umso mehr Dotter gibt es im Ei. Diese Eier werden dann als XL-Eier teurer verkauft. Ein ungekühltes Ei ist 28 Tage haltbar. Als wir sie streicheln durften, haben wir gemerkt, dass Hühner weicher sind, als sie aussehen. Ihre Feinde sind Habichte, Füchse, Dachse und Marder. Ihr Hauptfutter sind Maiskörner, Gras, Äpfel und Kartoffeln. 

Nach diesen interessanten Informationen gingen wir zu den Kälbern. Im Stall bekamen wir erklärt, dass die frische Milch der Kuh circa 37 Grad Celsius warm ist. Eine Kuh gibt am Tag circa 25 Liter Milch. Für die Milchbauern ist dies leider zu wenig. Die schwangeren Kühe werden eine Woche vor der Geburt ihrer Kälber in einen abgetrennten Stall gebracht, in dem sie sich ausruhen können. Die Kühe werden von einem Melkroboter gemolken. Die älteste Kuh, die im Moment auf dem Bauernhof Augst lebt ist Sissi und sie ist 15 Jahre alt. Die Zunge einer Kuh ist circa 15 cm lang.   

Nachdem wir die Kühe besucht hatten, mussten wir leider schon wieder gehen. Es war ein toller Ausflug! Vielen Dank!!!

von Ardijana Krasniqi, Marieke Stürz und Lina Weßler

 

Klasse 5_4 auf dem Bauernhof

210623 054 auf Bauernhof 03.jpg

""